Montag, der 22 Juli 2019
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Ebersberg > EBE-Online-e.V. > Angebote
EBE-Online e.V.
Bürger im Netz
Wasserburger Straße 2
85560 Ebersberg
Fon: 08092 83549
Fax: 08092 83548
 Wir über uns
 Angebote
 News
 Jobs
 Karte
 Homepage
Internet;IT
Fit fürs Internet!
Das InternetZentrum erwartet Sie! Sie haben einen neuen Computer, oder vielleicht sogar so ein modernes Smartphone - und jetzt haben Sie da ein paar Fragen? Ihre Kinder und Enkel haben Sie ...
Fit fürs Internet!

Das InternetZentrum erwartet Sie!

Sie haben einen neuen Computer, oder vielleicht sogar so ein modernes Smartphone - und jetzt haben Sie da ein paar Fragen? Ihre Kinder und Enkel haben Sie schon gefragt, aber die haben keine Geduld, Ihnen das alles zu erklären?

Dann kommen Sie doch zu uns ins InternetZentrum zu einem unserer Workshops! Sie sagen, was Sie wissen möchten, und unsere Expertinnen und Experten erklären Ihnen alles genau. Ob Sie im Internet eine Information suchen oder etwas kaufen wollen, ob Sie E-Mails schreiben und empfangen wollen, ob Sie Ihre Fotos verschicken möchten, ob Sie mit Ihren Enkeln im fernen Ausland per Video telefonieren möchten,... Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Am ersten, zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 14 bis 16 Uhr sind wir im InternetZentrum für Sie da. Aber es gibt viele Menschen mit vielen Fragen, und deshalb sollten Sie sich in jedem Fall vorher anmelden. Wie, das steht auf unserer Homepage unter "Schulung".

Und wenn Sie alles verstanden haben, und der Computer will trotzdem nicht? Dann ist es ein Fall für die "PC-Hilfe", und unsere Experten tauchen tief in die Technik ein.

 

Versorgung Verstorben
Versorgung des Verstorbenen
Wir führen am Sterbeort oder in unseren Räumen die hygienische Versorgung (Waschen, Desinfektion) durch und kleiden den Verstorbenen an – mit eigener Kleidung oder mit Sterbekleid ...
Versorgung des Verstorbenen

Wir führen am Sterbeort oder in unseren Räumen die hygienische Versorgung (Waschen, Desinfektion) durch und kleiden den Verstorbenen an – mit eigener Kleidung oder mit Sterbekleidung aus unserem Angebot.

Falls gewünscht, kann eine kosmetische Behandlung durchgeführt werden.

Thanatopraktische Behandlungen, also Teilkonservierungen des menschlichen Körpers durch Fachpersonal sind ebenfalls durchführbar.

Manchmal ist eine besondere Form der thanatopraktischen Versorgung, das sogenannte „Modern Embalming“ nötig, z. B. bei Überführung in bestimmte Länder oder bei genehmigten Aufbahrungen über einen längeren Zeitraum.

Es besteht auch die Möglichkeit der Abnahme von Totenmasken und Fingerprints über eine Partnerfirma.

Weitere Infos

Begleitung Trauer
Begleitung in der Zeit der Trauer
Wir alle wissen um die Endlichkeit des irdischen Lebens. Trotzdem ist es schwierig mit dem Tod umzugehen, zu akzeptieren und bewusst wahrzunehmen, dass ein Mensch, der uns ans Herz gewachsen i ...
Begleitung in der Zeit der Trauer

Wir alle wissen um die Endlichkeit des irdischen Lebens. Trotzdem ist es schwierig mit dem Tod umzugehen, zu akzeptieren und bewusst wahrzunehmen, dass ein Mensch, der uns ans Herz gewachsen ist, nicht mehr bei uns ist.

Aus unserer Sicht ist es sehr wichtig für Sie, durch individuelle Trauerrituale einen persönlichen Weg zum bewussten Abschied und Mut zu einer Neuorientierung zu finden.

Wir möchten mit Ihnen unsere Erfahrung und unser Wissen teilen und Sie auf einem Abschnitt dieses Trauerweges begleiten.

Wir geben Ihnen die Zeit und den Raum, die Abschiednahme zu gestalten um das Unfassbare begreifbarer zu machen.

Allein oder miteinander beim Toten zu wachen, Dinge leise oder laut aussprechen, das löst Tränen, hilft seelische Wunden heilen, stiftet Versöhnung und Frieden.

Persönliche Abschiedsrituale sind wichtig für die Trauerbewältigung. Ob kirchliche oder freie Symbole  -   wir helfen Ihnen, unabhängig von Ihrer religiösen oder weltanschaulichen Überzeugung Abschied zu nehmen.

Kinder dürfen altersgemäß und behutsam in diesen Abschied mit einbezogen werden. Erklären Sie den Kindern, was passiert ist, ohne zu verharmlosen und lassen Sie sie an den Ritualen teilhaben. Sprechen Sie nicht von „eingeschlafen“ sondern von „tot“ oder „gestorben“. Oft ist es hilfreich, wenn Kinder etwas Persönliches, wie ein selbstgemaltes Bild in den Sarg legen dürfen. Lassen Sie die Kinder auch an der Trauerfeier und der Beerdigung teilnehmen.